Besonders für die Eltern der Schulanfänger stellt sich die Frage, wie ihre Kinder den Weg zur Schule meistern werden. Der Schulwegplan der Zielstattschule soll Ihnen eine Hilfe sein, den sichersten Weg für Ihr Kind heraus zu finden. Besonders gefährliche Stellen werden durch Ampeln und/oder Schulweghelfer gesichert.

Wir bitten wir Sie, Ihr Kind nur in Ausnahmefällen mit dem PKW zur Schule zu bringen. Die Schulwege sind kurz, und ein Fußmarsch ist zumutbar. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie an dieser stelle auch auf das Projekt  Bus mit Füßen hinweisen.

Schulwegplan

Sicherer Schulweg – Suchen Sie mit Hilfe dieses Planes gemeinsam mit Ihrem Kind schon vor Schulbeginn auf einem Spaziergang den verkehrssichersten Weg zur Schule. Dabei sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Ihr Kind sollte die Fahrbahn möglichst wenig überqueren müssen.
  • Wenn eine Straße überquert werden muss sollte dies grundsätzlich an Kreuzungen oder Einmündungen geschehen, nicht an Streckenabschnitten dazwischen.
  • Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen sollten möglichst nur an Stellen überquert werden, an denen dies an einer Ampel, einem Zebrastreifen oder einem Verkehrshelferübergang sicher möglich ist.

Sprechen Sie auch über die Stellen, die von Ihren Kindern gemieden werden sollen.

Kritische Punkte auf dem Schulweg, Schulweghelfer

Wir freuen uns sehr, dass wir drei zuverlässige Schulweghelfer/innen haben, die diese verantwortungsvolle Aufgabe übernommen haben und unsere Schulkinder sicher geleiten. Allen dreien gilt unser besonderer Dank!

(1) Zielstattstraße, Einmündung Halskestraße (Zebrastreifen vor der Schule)

Schulweghelfer Herr Pronold, 7.30 Uhr - 8.00 Uhr und 11.20 Uhr - 13.10 Uhr

(2) Kreuzung Zielstatt-/Aidenbachstraße/Murnauer Straße

Schulweghelfer Herr Kühlewind, 11.20 Uhr - 13.10 Uhr

(3) Höglwörther Straße/Aichacher Straße

Schulweghelferin Frau Herklotz, 7.30 Uhr - 8.00 Uhr

(4) Boschetsrieder Straße/Geisenhausener Straße

Schulweghelfer Herr Kühlewind, 7.30 Uhr - 8.00 Uhr

Schulweghelfer/-innen gesucht!

Der Schulweg wird noch sicherer, wenn an vorhandenen Ampeln, Zebrastreifen oder Verkehrshelferübergängen auf dem Schulweg entweder Schülerlotsen oder erwachsene, ehrenamtlich tätige Schulweghelferinnen oder Schulweghelfer den Kindern beim Überqueren der Fahrbahn helfen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind unsere „gelben Engel“ für einen sicheren Schulweg. Leider gibt es in München zu wenige von ihnen.

Möchten Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie oder Ihres Bekanntenkreises die Kinder auf Ihrem Weg zur Schule unterstützen? Bei Interesse wenden Sie sich unverbindlich an das Kreisverwaltungsreferat München, Telefon (089) 233-3 96 66 oder an Ihre Schule.

Für Ihr ehrenamtliches Engagement erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung und sind selbstverständlich versichert. Die notwendige Ausrüstung und Kleidung wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zum Schulweghelferdienst erhalten Sie auch im  Internet.